Show Less
Restricted access

Die Entstehungsgeschichte der Betriebssoziologie in Deutschland

Eine wissenschaftshistorische Studie

Series:

Hans-Michael Rummler

Die Herausbildung der Betriebssoziologie als empirische Sozialwissenschaft vollzog sich in der Strukturkrise der sich entfaltenden Industriegesellschaft, am Wandel der gesellschaftlichen Konstitution von Industriearbeit und in der Hinwendung von der sozialen Frage zur Arbeiterfrage im ausgehenden 19. Jahrhundert. Neben den wirtschafts- und sozialhistorischen Voraussetzungen gehören zur Entstehung der Betriebssoziologie praktische soziale Betriebsführung und staatlich initiierte betriebliche Sozialpolitik. In der frühen industriellen Sozialforschung bilden sich zentrale betriebssoziologische Problemstellungen heraus, die, nach der Entdeckung des Betriebes als ein soziales Gebilde, zunehmend Gegenstand empirischer Sozialforschung wurden. Diesen empirischen Forschungsprozess in seiner thematischen und methodologischen Präzisierung nachzuzeichnen und darin die Bedingungen und Voraussetzungen der Betriebssoziologie als einer eigenständigen wissenschaftlichen Disziplin bis zu ihrer begrifflichen Institutionalisierung aufzuzeigen, steht im Zentrum der wissenschaftshistorischen Rekonstruktion der Betriebssoziologie.
Aus dem Inhalt: Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der sozialen Frage - Zentrierung der sozialen Frage auf die industrielle Arbeitswelt - Entdeckung der Sozialproblematik des Betriebes - Anfänge der industriellen Sozialforschung in Deutschland.