Show Less
Restricted access

Der Exotismus-Streit in Deutschland

Zur Auseinandersetzung mit «primitiven» Formen in der Bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts

Series:

Reinhard Wegner

Die vielfältigen Einflüsse der aussereuropäischen Kunst auf die künstlerische Avantgarde des frühen zwanzigsten Jahrhunderts waren Anlass für eine lebhafte theoretische Auseinandersetzung mit dem «Primitivismus». Die Arbeit dokumentiert die verschiedenen Positionen von Kunsthistorikern, Ethnologen, Psychologen, Kulturkritikern und Soziologen in dieser Diskussion über die Beziehungen zwischen aussereuropäischer und moderner Kunst, denn in der Aneignung neuer ästhetischer Massstäbe durch eine starke Stilisierung des Gegenständlichen offenbarte sich nicht nur ein neues Verständnis für «exotische» Kunstformen sondern vor allem auch die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit der modernen abstrakten Kunst.
Aus dem Inhalt: Primitive und moderne Kunst - Die Exotismus-Diskussion in den zwanziger Jahren - Der Begriff des «Exotismus» in der Kulturideologie der Nationalsozialisten.