Show Less
Restricted access

Internationale Arbeitsteilung und nationales Lohnniveau

Band I. Bedeutung und Rolle entwickelter Ökonomien im Geflecht der Welthandelsbeziehungen

Series:

Josef L. Staud

Die Frage nach dem Zusammenhang von «Internationaler Arbeitsteilung und nationalem Lohnniveau» wird in diesem ersten Band von der Seite des Welthandels her angegangen. Untersucht wird das gesamte Netzwerk der Handelsbeziehungen zwischen knapp 30 Ländern. Darunter sind alle westeuropäischen und deren wichtigste Handelspartner, wie USA, Kanada, Japan usw.
Diese erste umfassende Analyse eines nicht-trivialen Netzwerks von Handelsbeziehungen, die neben positionalen auch relationale und strukturbezogene Analysen (Dominanzfelder, Dichtefelder, Cliquen, Komponenten) miteinbezieht, war nur möglich durch die Entwicklung einiger neuer und effizienter Methoden zur Analyse von Graphen und Netzwerken und deren Umsetzung in ein Computerprogramm. Beides, Programm und vor allem Methode, sind in Teil II der Arbeit ebenfalls beschrieben.
Aus dem Inhalt: Lohnbestimmungsfaktoren und Internationalisierungs- prozess - Bedeutung und Rolle entwickelter Ökonomien im Geflecht der Welthandelsbeziehungen - Zur Rolle der deutschen Ökonomie: die ganze Struktur als Einflusszone - Die abnehmende Bedeutung der USA und Grossbritanniens - Die Umorientierung des französischen Aussenhandels - Strukturanalyse, vom Zusammenhang in Graphen und Netzwerken.