Show Less
Restricted access

Ästhetische Literatur als Gegenstand der Erwachsenenbildung

Eine gesellschaftlich-historische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Arbeiterbildung

Series:

Wolf-Dieter Hamann

Der Autor zieht die Forschungslinien der Literaturdidaktik, die bisher die Schulerziehung und die Vorschulerziehung erreicht haben, bis in den Bereich der Erwachsenenbildung. In historischer Konsequenz wird der Frage nachgegangen, ob die für den Bereich der Schulbildung festgestellte Vorenthaltung der literarästhetischen Bildung für den Arbeiter, für die «Unterschicht», für das «Volk», auch in der Erwachsenenbildung zu beobachten ist. Die Herausarbeitung der bewusstseinsbildenden Funktion von Dichtung unter der Bedingtheit schichtenspezifischer Rezeption im schulischen und nachschulischen Sektor erlaubt grundlegende Aussagen zur defizitären Praxis einer gegenwärtigen literarästhetischen Erwachsenenbildung.
Aus dem Inhalt: U.a. Literaturrezeption in der feudalen Residenz - Vom bürgerlichen Lesezirkel zum Arbeiterbildungsverein - Die schulpolitischen Regulative Preussens von 1854 und die literarische Bildung des Vierten Standes - Literaturpolitik zwischen Parteiautorität und Volkshochschulbewegung - Neuere kunstfeindliche Tendenzen im Erwachsenenbildungssektor.