Show Less
Restricted access

Transzendentales und innerweltliches Heil im Christentum Lateinamerikas und der Philippinen

Zur Interdependenz von Religion und Gesellschaftspolitik

Series:

Wilfried Weber

Zu den Schlüsselbegriffen biblisch-christlichen Denkens gehört der Begriff des Heils. Anhand der Geschichte Lateinamerikas und der Philippinen, die vom spanischen Christentum geprägt ist, wird aufgezeigt, wie ein rein innerweltlich-politisches oder ein rein transzendental-weltflüchtiges Heilsverständnis jeweils das politische und soziale Leben beeinflusste. Daran anschliessend werden Modelle dargestellt und analysiert, die diese Zweigleisigkeit zu überwinden versuchen.
Aus dem Inhalt: Heil als Schlüsselbegriff zum Verständnis der heutigen Lage in Lateinamerika und den Philippinen - Theologische Neuansätze - Praxismodelle.