Show Less
Restricted access

Jürgen Moltmanns Theologie in Auseinandersetzung mit Ernst Bloch

Series:

Marko Matić

Auf dem Hintergrund der nach ihren Hauptmomenten dargestellten neomarxistischen Hoffnungs- und Zukunftsphilosophie von Ernst Bloch wird Jürgen Moltmanns theologisches Denken erörtert. Von der «Theologie der Hoffnung» (1962) bis zu den neueren Veröffentlichungen spannt sich der Bogen dieser Theologie in ihren Wandlungen. Die wichtigsten «Örter» des Vergleichs zwischen dem Philosophen und dem Theologen sind: das Zukunftsverständnis, die Wirklichkeit als eschatologischer Schöpfungsprozess, die Todesfrage, der Gottesbegriff, die Rolle Jesu und die Aufgabe der Kirche.
Aus dem Inhalt: Jüdisch-christliche Religion als Antizipation des Marxismus nach E. Bloch - Zukunft und Herkunft der Geschichte Jesu bei J. Moltmann - Revolution im Gottesbegriff - Eschatologische Gemeinde als Sakrament der Hoffnung - Bloch und Moltmann: Parallelen und Unterschiede.