Show Less
Restricted access

Schüler-Erwartungen an den Pädagogik-Unterricht am Gymnasium

Series:

Wolf-Eberhard Allihn

Ein Befolgen der Forderung von Schüler-Partizipation am Unterricht schliesst ein die Frage nach den Motiven und Erwartungen, die die Schüler zur Wahl der Fächer eingangs der Sek.-St. II bewegen, sowie ihre Berücksichtigung in den Fach-Curricula. In der vorliegenden Arbeit wird dies am Beispiel des relativ häufig gewählten Fachs Pädagogik am Gymnasium verfolgt. Nach historischem Aufriss ausgehend von der gegenwärtigen Situation des Fachs und der Lage der Schüler, aus der heraus sie ihre Kurse wählen, werden Schüler-Erwartungen empirisch ermittelt und kritisch in Beziehung gesetzt zu fachdidaktischen und Richtlinien-Konzeptionen, woraus Konsequenzen für die Praxis des Unterrichts in Erziehungswissenschaft abgeleitet werden.
Aus dem Inhalt: U.a. Schüler-Aussagen im Hinblick auf die Konzipierung von Schulfächern - Motivation, Erwartung, Hoffnung bei der Wahl von Schulfächern - Dimensionen der Erwartungen an den Pädagogik-Unter- richt - Subjektiver Bezugskern: Aufklärung und Humanität - Folgerungen für den Unterricht.