Show Less
Restricted access

Erinnerung und Schrecken

Die Einheit von Geschichte, Phantastik und Mathematik im Werk Leo Perutz'

Series:

Dietrich Neuhaus

Der österreichische Schriftsteller Leo Perutz hat historische Romane als phantastische Romane geschrieben, die mit mathematischer Präzision konstruiert sind. Diese Verbindung von Geschichte, Phantastik und Mathematik im Kunstwerk ist das Ergebnis einer reflektierten Auseinandersetzung mit der neuzeitlichen Geschichte. Die Arbeit zeichnet nach, wie Perutz eingedenk der neuzeitlichen Katastrophengeschichte Geschichte selbst noch für konstruierbar hält: im historisch-phantastischen Roman als Kunstwerk. Eine Untersuchung der Rezeptionsgeschichte nach 1945 in Deutschland schliesst sich der Interpretation der Hauptwerke an.
Aus dem Inhalt: Charakterisierung der neuzeitlichen Geschichte durch die Analyse des neuzeitlichen Blicks - Der historische Roman als Gegenwartskritik - Phantastik als Funktion der historischen Peripherie.