Show Less
Restricted access

Die Rhetorik in der Sonettkunst von Jones Very

Series:

Ludwig Deringer

Eine umfassende Untersuchung der Lyrik des Neuengländers Jones Very (1813-1880) ist bisher nicht vorgenommen worden. Zahlen- und rangmässig, thematisch und formal ermöglicht das Sonett den besten Zugang zu Verys gesamter, rhetorisch geformter Versdichtung. Hier setzt die vorliegende Arbeit an. Im Mittelpunkt steht - unter Einbeziehung von Verys übrigem Schaffen - die systematische und historische Erforschung der Sonettrhetorik anhand von Interpretationen und Analysen ausgewählter Gedichtbeispiele. Auf dieser Grundlage erfolgen literaturgeschichtliche Wertung und Einordnung des Sonettwerks.
Aus dem Inhalt: U.a. Forschungsbericht - Voraussetzungen für Verys Lyrik - Sonettanalysen - Index der sonettrhetorischen Mittel - Bedeutung der Rhetorik für Verys Sonettkunst.