Show Less
Restricted access

Um Kirchentum und Kirche

Metropolitan Wilhelm Vilmar (1804-1884) als Verfechter einer eigentümlichen Kirchengeschichtsdeutung und betont hessischen Theologie

Series:

Klaus Engelbrecht

Wilhelm Vilmar (1804-1884), jüngerer Bruder des bekannten Theologen und Literarhistorikers August Vilmar (1800-1868), ist eine der bedeutendsten Erscheinungen der hessischen Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts. Die Kirche, ihre Geschichte und ihre Ordnungen, stehen mit eigentümlicher Schärfe im Mittelpunkt des theologischen Denkens dieses Mannes. Die kirchenhistorische Untersuchung zeichnet den Werdegang W. Vilmars anhand seiner Biographie, entfaltet sodann seine Theologie und weist deren Wirkungen bis in die Gegenwart hinein nach.
Aus dem Inhalt: U.a. Vilmars Geschichtsbild - Kirchenordnungen als «Leib der Kirche» - Kirche und Staat - Wirkungsgeschichte der Theologie W. Vilmars - Wilhelm und August Vilmar.