Show Less
Restricted access

Gott der Vater

Ein Beitrag zum Gespräch mit der Psychologie über den praktisch-theologischen Sinn der Vater-Symbolik

Series:

Johannes Loh

Da alles Reden von Gott grundsätzlich - soziokulturell und psycho-sozial bedingt - in paradigmatischer Logik und vor allem in psycho-dynamisch gegründeten Symbolen geschieht, mithin der psychologische Aspekt konstitutiv zur Theologie gehört, geht der Verfasser daran, Herkunft, Funktion und Bedeutung des komplexen Symbols «Vater» unter akzentuiert psychologischer Fragestellung zu untersuchen. Ziel ist es, dadurch die theologische Reichweite und die theologisch relevanten Implikationen der Vater-Titulatur Gottes neu in den Blick zu fassen und für die Entwicklungsphasen bis zur Adoleszenz ein religionspädagogisches Grundkonzept auszuarbeiten.
Aus dem Inhalt: Auseinandersetzung mit K. Barth, P. Tillich, S. Freud und C.G. Jung - Phylogenetisch-ontogenetische Momente der Vater-Theo- logie - Hermeneutische Konsequenzen - Phasenorientierte Konkretionen.