Show Less
Restricted access

Anatomie einer Ganztagsschule

Abschlussbericht einer wissenschaftlichen Begleituntersuchung an Eltern, Schülern und Lehrern in Mülheim an der Ruhr

Series:

Der vorliegende Abschlussbericht, der 1982 im Anschluss an ein nahezu drei Jahre existentes Forschungsprojekt entstanden ist, wird hiermit erstmals der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die Fragestellung der Untersuchung bezieht sich auf die Wirksamkeit der Ganztagsschule im Vergleich zu Halbtagsschulen. Die Untersuchung erstreckt sich auf Aktenauswertung, Elternbefragungen, Lehrerinterviews und -fragebogen, Schüleruntersuchungen in Form von Beobachtungen, Befragungen und Tests.
Aus dem Inhalt: Die Schüler der Ganztagsschule kommen zu einem aussergewöhnlich hohen Teil aus unvollständigen Familien - Auch hat der Anteil von Eltern zugenommen, die beide berufstätig sind - Die Übergangsquoten der Ganztagsgrundschüler zu sogenannten weiterführenden Schultypen liegen unterhalb der durchschnittlichen Werte. Nach Auffassung der Eltern widmet sich die Schule vorrangig den schwachen und sehr schwachen Schülern - Die Belastung der Lehrer ist nicht merklich höher als an anderen Schulen. Trotzdem ergeben sich Schwierigkeiten daraus, dass die Lehrer und Erzieher sich nicht in hinreichender Weise qualifiziert fühlen für die spezifischen Aufgaben.