Show Less
Restricted access

William Dean Howells und seine Schule

Strukturzüge im amerikanischen Realismus und Naturalismus

Series:

Die Untersuchung bemüht sich, typisch amerikanische Elemente in der realistischen und naturalistischen amerikanischen Literatur des späten 19. Jahrhunderts herauszuarbeiten. Dabei geht es sowohl um Adaptations- und Assimilierungsprozesse europäischer Literaturtheorien und Darstellungstechniken als auch um amerikanische Sonderentwicklungen. Die «Realismusformel» von Howells, truthful treatment of material, bildet die breite Basis für einen Konsens, der aber je nach Betonung der einzelnen Elemente anders akzentuiert und vertreten wird. Mit den Begriffen truth, accuracy, sincerity, personality und honesty of vision verwenden die Schriftsteller zwar ein einheitliches Vokabular, die Begriffe werden aber je nach Verständnis der amerikanischen Traditionen inhaltlich unterschiedlich gefüllt.
Aus dem Inhalt: U.a.: Howells als der grosse Anreger - Die autodidaktische Dimension in Gerlands Werk - Frank Norris, der Maler als Autor - Stephen Crane auf der Suche nach Gehalt.