Show Less
Restricted access

Theoretische und empirische Analysen zur Untersuchung sozialer Normen mit der Sherif-Technik

Series:

Horst-Peter Brauns

Soziale Normen gehören zu den bevorzugten Untersuchungsobjekten der experimentellen Sozialpsychologie. Insbesondere SHERIFs klassischer Beitrag hierzu ist bis heute als fester Bestandteil unseres Wissens über die Entstehung von Normen zu zählen. Eine umfassende theoretische Analyse der von SHERIF (1935) gewählten Untersuchungs- technik jedoch deckt daran eine Reihe methodischer und inhaltlicher Probleme auf. Ihnen lässt sich in mehreren Nachfolgeuntersuchungen Rechnung tragen. Dabei bewähren sich vor allem eine persönlichkeits- theoretische Einbettung und zeitreihenanalytische Auswertungsverfahren.
Aus dem Inhalt: U.a. Inhaltliche und methodische Rekonstruktion des SHERIFschen (1935) Ansatzes zur experimentellen Analyse sozialer Normen - Nachuntersuchungen mit Berücksichtigung der Latenzzeit des autokinetischen Phänomens, von Persönlichkeitsmerkmalen und zeitreihenanalytischer Auswertung.