Show Less
Restricted access

Die Ontologie Benedikt Stattlers

Series:

Michael Miedaner

Benedikt Stattler (1728-1797) gehört zu den bedeutenden Vertretern der noch wenig erforschten katholischen Aufklärung. Als Zeitgenosse und Antipode I. Kants lehrte er an der Universität Ingolstadt. Diese Studie widmet sich seiner Ersten Philosophie (Ontologie). Sie klärt Inhalt und Traditionsverflochtenheit dieser auf dem Boden neuzeitlichen Denkens errichteten psychologisch-phäno- menalistischen Ontologiekonzeption. Stattlers Ontologie enthält nicht nur Vorahnungen Husserlscher Phänomenologie, sondern war auch als theoretische Basis für die Wiedervereinigung der abendländischen Christenheit gedacht.
Aus dem Inhalt: Persönlichkeit und Werk B. Stattlers - Systematische Darstellung von Stattlers Erkenntnistheorie und Ontologie - Die Traditionsverflochtenheit dieser Konzeption: Locke, Wolff, Kant - Stattler und die Moderne (Husserl).