Show Less
Restricted access

Sozialplanverpflichtungen: Entwicklung, Bedeutung und finanzwirtschaftliche Vorsorgemöglichkeiten

Series:

Adalbert Buchner

Zu den wichtigsten Neuregelungen des Betriebsverfassungsgesetzes 1972 zählen die Vorschriften über den Sozialplan. Die Regelung des Sozialplans greift dort ein, wo die Bestimmungen des Kündigungsschutzgesetzes auf einen Schutz des Arbeitnehmers verzichten: bei der Beendigung oder Abänderung des Arbeitsverhältnisses aus wirtschaftlichen Gründen.
Die in einer wirtschaftlichen Aufschwungphase aus sozialen Erwägungen eingeführte Sozialplanregelung bedeutet jedoch für die verpflichteten Unternehmen eine erhebliche Mehrbelastung, die sich vor allem in einer Rezessionsphase nachteilig für alle Unternehmensbeteiligten auswirken kann. Der Verfasser hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, Lösungsansätze für eine finanzwirtschaftliche Vorsorge für die latenten Sozialplanlasten aufzuzeigen.
Aus dem Inhalt: Das System der Entschädigungen bei Entlassungen von Arbeitnehmern - Die Folgen der Sozialplanregelung für alle Unternehmensbeteiligten - Möglichkeiten der finanzwirtschaftlichen Vorsorge für die latenten Abfindungsverpflichtungen.