Show Less
Restricted access

Forschung zu Leben und Werk des Architekten Johann Gottfried Gutensohn (1792-1851)

Series:

Ewald Wegner

Gutensohn gehört zu den bedeutendsten Architekten des Historismus zur Zeit König Ludwigs I. von Bayern.
Wegners Arbeit zeigt Leben und Werk eines Architekten, der weit über die bayerischen Grenzen hinaus tätig war und in Gefahr stand, ganz in Vergessenheit zu geraten: Ein Künstler, der in seinen Kursaalgebäuden Grosses schuf und als erster Architekt der Neurenaissance das römische Cinquecento rezipierte und geistvoll in das 19. Jahrhundert transponierte. Die Aufarbeitung des Umfeldes ermöglichte fundierte Aussagen zu den Architekturverhältnissen und Baureformen in Bayern, sowie zur Neurenaissance als Teil des Historismus.
Aus dem Inhalt: Anfänge der bayerischen Architektur des Neugriechischen Staates (1832-1834) - Erneuerung der römischen Basilika für den Sakralbau - Typus und Architektur der Kursaalbauten - Historismus und Neurenaissance - Rezeption und Adaption der Renaissance.