Show Less
Restricted access

Die griechischen Bogentore

Zur Entstehung und Verbreitung des griechischen Keilsteingewölbes

Series:

Klaus Dornisch

Die Unsicherheit im Umgang mit Datierungen griechischer Keilsteingewölbe ist das Resultat von Vorurteilen und bislang fehlendem Forschungsinteresse. In der vorliegenden Arbeit wird versucht, auf der Grundlage von inzwischen über 700 dem Autor bekannt gewordenen «echten» Gewölbekonstruktionen griechischer Zeit die Entwicklung eines repräsentativen Architekturtyps lückenlos herauszustellen. Das Ergebnis belegt das Aufkommen des «echten» Bogenbaues aus Keilsteinen an der Peripherie Griechenlands schon für die erste Hälfte des 4. Jahrhunderts und zeigt den Aufstieg eines genialen Konstruktionsprinzips aus einfachsten Nutzbauten zur Höhe ästhetisch dekorierter Schauarchitektur.
Aus dem Inhalt: Vorgriechische Kulturen mit Gewölbearchitektur - Das Aufkommen des griechischen Keilsteingewölbes - Demokrit und die literarischen Zeugnisse - Vom Massenbau zum Gliederbau - Ästhetische Aspiration.