Show Less
Restricted access

Die Quantifizierung der Steuerbelastung im internationalen Bereich

Unter Berücksichtigung der Möglichkeiten der Steuerbilanzpolitik im Investitionsland

Series:

Peter Widdau

In vorliegender Untersuchung wird von einem inländischen Investor ausgegangen, der die Durchführung bzw. Umstrukturierung einer Direktinvestition im Ausland in Form einer Betriebstätte oder Tochtergesellschaft plant.
Als Entscheidungshilfe hierzu wird ein Ansatz formuliert, mit dem die Steuerzahllast in Abhängigkeit von verschiedenen Grössen ermittelt werden kann. Dabei werden die «Länderwahl», «Rechtsformwahl im Inland» (Personenunternehmen oder Kapitalgesellschaft), «Rechtsformwahl im Ausland» (Betriebstätte oder Tochtergesellschaft) und die «Gewinnverwendung im In- und Ausland» (Ausschüttung oder Thesaurierung) berücksichtigt.
Neben der Erörterung der zu beachtenden steuerlichen Vorschriften werden u.a. Entscheidungsregeln zur Ausübung steuerlicher Wahlrechte (z.B. Anrechnungs-, Abzugs-, Pauschalierungsmethode) sowie detaillierte Steuerbelastungsgleichungen entwickelt. Damit wird die Durchführung betrieblicher internationaler Steuerbelastungsvergleiche ermöglicht.