Show Less
Restricted access

Geschichte und ästhetisches Verhalten

Das Werk Wolfgang Koeppens

Series:

Bernhard Uske

«Geschichte und ästhetisches Verhalten» hat eine doppelte Bedeutung. Es ist damit zunächst die Untersuchung des Geschichtsbildes und des Verhaltens der Protagonisten als bestimmender Elemente des Koeppenschen Werks gemeint. Auf einer solchen Untersuchung aufbauend, wird dann das Werk selber als Manifestation eines ästhetischen Verhaltens zur Geschichte verstanden. Unter dem Stichwort «literarische Identität» wird dabei eine Perspektive auf die Texttotalität eröffnet, die die ausschnitthaften Zugriffe der Koeppen-Interpretation überwinden soll.
Aus dem Inhalt: U.a. Sinnbezüge und bürgerlicher Materialismus - Die sprachlose Kassandra und das mythologische Pantheon - Die Aporie des modernen Romanciers - Ästhetisches Verhalten und Handlungshemmung - Melancholie - Die literarische Identität.