Show Less
Restricted access

Kritik am Bürgertum als Selbstreflexion

Untersuchungen zum Romanwerk Juan García Hortelanos unter Berücksichtigung persönlichkeitstheoretischer Fragestellungen

Series:

Ausgehend von persönlichkeitstheoretischen Arbeiten und von Interviews mit García Hortelano zeichnet die vorliegende Untersuchung für dessen bis 1981 vorliegendes Romanwerk die Beziehung zwischen der vom literarischen Werk geleisteten subjektiven Realitätsaneignung und der Entwicklung und Struktur der Autorpersönlichkeit im Zusammenhang mit der jüngeren spanischen Geschichte nach. Es wird versucht zu zeigen, dass die die thematische und formale Struktur der Romane bestimmende Aporie zwischen kritischer Distanznahme vom spanischen Bürgertum und Unfähigkeit zu einer «abweichenden» Sinnkonstitution durch den Rekurs auf Widersprüche auf persönlicher Ebene begründet werden kann.
Aus dem Inhalt: U.a. Fragen der Persönlichkeitstheorie und ihrer Anwendung - Analysen der bis 1981 vorliegenden Romane García Hortelanos - Zur Persönlichkeitsentwicklung des Autors - Persönlichkeitsstruktur, persönlich-gesellschaftliche Erfahrung und literarische Gestaltung.