Show Less
Restricted access

Eine ökonometrische Untersuchung des Geldmarktes der Bundesrepublik Deutschland 1969-1979

Series:

Gerhard Grebe

Die Bedeutung der Geldmarktaktivitäten westdeutscher Banken ist im Zusammenhang mit der Bundesbankpolitik in den siebziger Jahren erneut diskutiert worden. Ziel der vorliegenden Untersuchung ist es erstens, die inländischen Geldmarktbeziehungen auf der Ebene von Bankengruppen quantitativ zu erfassen und deren Bestimmungsgründe durch ökonometrische Methoden unter Einbeziehung von Wirkungsverzögerungen zu ermitteln. Zur Bestimmung der Determinanten des Zinsniveaus am inländischen Geldmarkt wird zweitens ein Geldmarktmodell entwickelt und anschliessend ökonometrisch getestet, wodurch zentrale Aussagen empirisch gestützt werden können.
Aus dem Inhalt: Analyse des Geldmarktes und der Geldmarktbeziehungen - Empirische Untersuchung der Geldmarktposition einzelner Bankengruppen - Begründung und empirische Auswertung eines gesamtwirtschaftlichen Geldmarktmodells.