Show Less
Restricted access

Bilanzierung mit Kapitalwerten

Series:

Matthias Schmieder

Die Zielsetzung der Unternehmensleitung findet ihren Niederschlag im Verfahren zur Auswahl der Investitions- und Finanzierungsprojekte. Soll die Erfüllung der Zielsetzung durch den Jahresabschluss kontrolliert werden, so müssen die in der Entscheidungsrechnung verwendeten Grössen, also die zukünftigen Zahlungen, auch in der Kontrollrechnung, dem Jahresabschluss, verwendet werden. In dieser Arbeit wird ein Rechnungslegungskonzept entwickelt (Buchhaltung, Bilanz und G+V), das die Kapitalwerte der zu erwartenden zukünftigen Zahlungen der Projekte und nicht die Vermögensgegenstände bilanziert. Die laufenden Projekte werden jährlich hinsichtlich ihrer geschätzten Zahlungen und der verwendeten Abzinsungsfaktoren überprüft und an den neuesten Informationsstand angepasst. Mit den revidierten Kapitalwerten kann dann über die Fortführung der Projekte entschieden werden: Projekte, deren Kapitalwerte unter (über) dem Liquidationswert liegen, sind abzubrechen (fortzuführen).
Aus dem Inhalt: U.a. Buchhalterische Abbildung von Zahlungsreihen in der Handelsbilanz nach Aktienrecht - Anforderungen an das Rechnungswesen bei Verfolgung der Zielsetzung Maximierung des Vermögensendwertes - Die Kapitalwertbilanz bei Unsicherheit.