Show Less
Restricted access

Wirtschaft und Politik auf dem Balkan:

Untersuchungen zu den deutsch-rumänischen Beziehungen in der Weimarer Republik unter besonderer Berücksichtigung der Weltwirtschaftskrise

Series:

Hans Tonch

Die vorliegende Arbeit zeigt überblickartig die Entwicklung der deutsch-rumänischen Beziehungen vom Ende des Ersten Weltkrieges bis zur Mitte der 30er Jahre auf. Detailliert werden diese Beziehungen zwischen den Jahren 1928/29 und 1933/34 dargestellt, wobei sich das Dilemma beider Seiten auf folgende Formel bringen lässt: politischer Revisionismus des Deutschen Reiches versus politischen Antirevisionismus «Gross-Rumäniens» - Komplementarität der Wirtschaftsstruktur als Ansatzpunkt für eine antifranzösische deutsche Aussenpolitik im Donauraum.
Aus dem Inhalt: U.a. Wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Determinanten rumänischer Aussenpolitik nach 1918 - Die deutsche Haltung in der Bessarabienfrage - Die deutsche Minderheit 1919-1933.