Show Less
Restricted access

Die erotische Novelle in Stanzen

Ihre Entwicklung in Italien (1340-1798) und Deutschland (1773-1810)

Series:

Wolfgang Dietrich

Beim Studium der Physik fängt man mit einfachen Mechanismen an, mit Keil, Hebel und Drehpunkt, mit Flaschenzug und schiefer Ebene. Genauso hat der Germanist, der Dichtungen erklären will, zuerst den mechanischen Teil der Verskunst zu begreifen, den Versbau und den Strophenbau. Dies ermöglicht ihm die vorliegende Arbeit. Sie stellt das einzige Handbuch über die Stanze dar, die grosse Strophe der europäischen Verserzählung (Ariosto, Lord Byron, Puschkin). Sie ist zugleich Vorstudie zu einem Strophenbauhandbuch: «Gewinnen, Bearbeiten und Übersetzen von Strophen», die der literarisch versierte Verfasser plant. Ezra Pound sagte: «Wir können vermutlich ein bisschen von dem gesunden Menschenverstand, den wir für das Studium der Physik oder der Biologie aufbringen, in dem Studium der Literatur anlegen». Eben das wird in dieser Arbeit getan.
Aus dem Inhalt: U.a. Giovanni Boccaccio - Die Bauformen der italienischen Stanze - Wilhelm Heinse und die «Laidion» - Stanzen - Publikumsanrede bei Heinse und Ariosto - Goethes «Tagebuch» und Castis «Erzbischof von Prag».