Show Less
Restricted access

Theodor Wilhelm Achtermann (1799-1884) und Carl Johann Steinhäuser (1813-1879)

Ein Beitrag zu Problemen des Nazarenischen in der deutschen Skulptur des 19. Jahrhunderts

Series:

Dagmar Kaiser-Strohmann

Die Frage, inwieweit neben der Malerei auch die deutsche Plastik geistig und formal im Sinne nazarenischer Kunst eine fassbare spezifische Ausprägung erfahren hat, ist von der kunsthistorischen Forschung bisher nicht präzise genug gestellt worden. Die Untersuchung des historischen Ambientes und die Befragung zeitgenössischer Quellen erweisen vom nazarenischen Standpunkt aus die Möglichkeit und Notwendigkeit einer adäquaten Skulptur. In einem umfangreichen Analysenteil wird durch vergleichende Untersuchungen der stilistische Standort nazarenischer Skulptur innerhalb der verschiedenen christlich orientierten historistischen Erneuerungsbewegungen ermittelt. Die Problematik spätnazarenischer Kunst, die sich in der Diskrepanz von Form und Inhalt und damit in der Nichteinlösbarkeit des erhobenen Anspruchs der Erneuerung offenbart, wird eindringlich vor Augen gestellt.
Aus dem Inhalt: U.a. Der historische und kirchenhistorische Hintergrund... - Christliche Erneuerungsbewegungen... - Über die Möglichkeit nazarenischer Plastik - Vergleichende Werkanalysen (Themen: Darstellungen aus dem Leben Jesu, Marien- und Heiligendarstellungen, Sepulkralskulptur, Kirchenausstattung; Künstler: Klassizisten, Nazarener, Neugotiker, Beuroner).