Show Less
Restricted access

Necessitas und Libertas

Staatsbildung und Landstände im 17. Jahrhundert in Brandenburg

Series:

Christoph Fürbringer

Die Ursachen und die treibenden Kräfte, die an der Formung des frühneuzeitlichen Fürstenstaates massgeblich beteiligt sind, stehen im Mittelpunkt dieser Studie. Am Beispiel des Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg soll verdeutlicht werden, welche Dynamik das «gute Regiment» entfaltet unter den Zwängen kriegsbedingter «Notwendigkeiten» und dynastischer Interessen. Es wird untersucht, wie sich im Problemkreis des kurfürstlichen «Kriegsstaats» eine obrigkeitliche Politik mit nezessitären Normen formt, die schliesslich den Fürsten trennt vom tradierten, im landständischen Korregiment fussenden Herrschaftsverständnis.