Show Less
Restricted access

Objektivierte Unternehmensbewertung

Series:

Martin Künnemann

Der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer und die Rechtsprechung halten eine Objektivierung der Unternehmensbewertung für notwendig, Vertreter der Lehre stehen diesem Anliegen weithin ablehnend gegenüber. Im vorliegenden Band wird der Versuch unternommen, aus einer Analyse der älteren und neueren Literatur und der Rechtsprechung heraus Bedeutung und Grenzen objektivierter Unternehmenswerte zu beschreiben, deren Standort innerhalb der modernen Funktionenlehre zu markieren und materielle Vorschläge für «objektivierungsgerechte» Konventionen zu unterbreiten.