Show Less
Restricted access

Wirtschaftliche und soziale Entwicklungen in Brandenburg, Preussen, Schlesien und Oberschlesien in den Jahren 1640-1853

Frühindustrialisierung in Oberschlesien

Series:

Seew Wolffsohn

Die in Brandenburg-Preussen bestehende kapitallose Agrarwirtschaft- und Gesellschaft wird für das vom Grossen Kurfürsten errichtete Dualsystem des «neu-werdenden Gesamtstaates» und des «alten Territorialstaates» auf den Anteil der nicht in der Landwirtschaft arbeitenden Landbevölkerung untersucht. Die gefundenen Wechsellagen werden bis zum Tode Friedrichs des Grossen weiterverfolgt.
Die Frühindustrialisierung Oberschlesiens wird als eine kapitallose (auf «Land und Leute» basierte) abwechselnd vom Staat und vom König gelenkte Naturalwirtschaft dargestellt. Es wird versucht, einen Anfangspunkt des Übergangs von Natural- zu (Geld-) Kapitalwirtschaft zu finden. Dieser Zeitpunkt deckt sich weitgehend mit dem Übergang von Manufaktur zu Industrie.