Show Less
Restricted access

Von der Rebellion zum Märchen

Der Etablierungsprozess des Kinder- und Jugendtheaters seit seinen Neuansätzen in der Studentenbewegung

Series:

Ruth Kayser

Das im Ausgang der Studentenbewegung neu entstandene, gesellschaftskritisch orientierte Kinder- und Jugendtheater hat in den ca. fünfzehn Jahren seines Bestehens mehrere Entwicklungsphasen bis hin zu neuen Märchenbearbeitungen vollzogen. Ursprünglich eng an die politisch definierten Erziehungsvorstellungen der damaligen Kinderläden angelehnt, als eine Bewegung gegen etablierte gesellschaftliche Strukturen, hat es sich im Verlauf seiner Weiterentwicklung - sowohl als emanzipatorisches Kinder- und Jugendtheater, als auch als didaktisches Rollenspiel - auf mehreren Ebenen etabliert: durch seine Institutionalisierung und Professionalisierung ebenso wie durch seine Pädagogisierung.
Aus dem Inhalt: U.a. Antiautoritäre Erziehung und proletatisches Kindertheater - Reichskabarett/Grips-Theater (Berlin) - Theater der Jugend (München) - Entwicklung und Stückanalysen - Etablierungsprozess.