Show Less
Restricted access

Sexualerziehung an Japans Grund-, Mittel- und Oberschulen- Befunde, Probleme, Analysen

Befunde, Probleme, Analysen

Series:

Gerlinde Schwarz

Zahlreiche Publikationen befassen sich mit der Geschichte des Bildungswesens in Japan und mit der Bildungsreform nach dem zweiten Weltkrieg, mit Bildungsorganisation und -finanzierung, mit Schulgewalt und Examenshölle. Ein Gebiet blieb bis heute ausgespart: die schulische Sexualerziehung. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit wesentlichen Faktoren der heutigen Sexualerziehung an Japans Grund-, Mittel- und Oberschulen. Da die Sexualerziehung mit ihren Konzeptionen, Zielen und Inhalten aus dem gesellschaftlich-kulturellen Umfeld erwächst, richtet sich der Blick auf eine Welt, die nicht vom Christentum geprägt ist, sondern von Shintoismus, Buddhismus und Konfuzianismus.
Aus dem Inhalt: U.a. Sexualität und Gesellschaft - Die Konzeptionen von Sexualität in der shintoistischen, buddhistischen und konfuzianischen Tradition - Das Sexualverhalten japanischer Schüler - Die Sexualerziehung nach den Rahmenlehrplänen - Die Reform der schulischen Sexualerziehung.