Show Less
Restricted access

Lehrerkognitionen zu «auffälligem» Verhalten:

Methodische Zugänge und empirische Befunde zur interpersonellen Wahrnehmung in Lehrer-Schüler-Interaktionen

Series:

Die Untersuchung zielt auf die Entwicklung und Realisierung eines kommunikativen Forschungsansatzes über die Alltagspraxis von Lehrern. Die Arbeit geht von anthropologischen Grundannahmen des Symbolischen Interaktionismus aus und fragt nach der Wirklichkeitserfassung von Individuen. Möglichkeiten des methodologischen Zugangs zur subjektiven Wirklichkeitserfassung und der Vergleich subjektiver und wissenschaftlicher Deutungsmuster werden anhand der Fragestellung «wie nehmen Lehrer verhaltensauffällige Schüler wahr?» diskutiert.
Aus dem Inhalt: U.a. Entwicklungslinien einer kommunikativen Forschungsperspektive - Erschliessung der subjektiv erlebten Wirklichkeit durch kooperative Erkundung - Kommunikative Evaluation.