Show Less
Restricted access

Umweltschutz und Umweltzerstörung in der DDR

Series:

Gerhard Würth

Die DDR ist das sozialistische Land Osteuropas mit der grössten Industriedichte. Unter Bezug auf ausserordentlich umfangreiches Material aus der DDR wird in der vorliegenden Arbeit die starke Belastung der natürlichen Umwelt in der DDR nachgewiesen, besonders was die Situation der Gewässer angeht. Dieser Tatbestand muss mit dem in der DDR erhobenen Anspruch konfrontiert werden, der Sozialismus sei grundsätzlich zur Lösung der Umweltprobleme in der Lage. Welche Erklärungen liefern die DDR-Philosophen für die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit, inwiefern wird die Umweltpolitik in der DDR den Umweltproblemen gerecht, wie reagieren die DDR-Bürger auf die Zerstörung der natürlichen Umwelt?
Aus dem Inhalt: Entwicklung und Hintergründe der Umweltpolitik seit 1949 - Die DDR-Bürger und die Umweltprobleme - Die Diskussion über die Umweltprobleme seit 1949 - Gewässer und Wasserpolitik in der DDR.