Show Less
Restricted access

Organisation sozialer Dienste

Das Beispiel Drogenberatung

Series:

Ferdinand Schliehe

Die empirische Arbeit untersucht Organisationsbedingungen von Drogenberatungsstellen, die zu Beginn der 70iger Jahre aus Initiativen von Mitbetroffenen und engagierten Personen auf örtlicher Ebene entstanden sind. Durch eine öffentliche Förderung von Bund, Ländern, Kommunen und freien Trägern haben sich Drogenberatungsstellen mittlerweile zu professionellen Diensten mit einem zunehmenden Organisationsgrad entwickelt. Eine zentrale Problemstellung der Untersuchung liegt deshalb darin, Auswirkungen von Professionalisierung und Formalisierung aufzuzeigen und Bedingungen für eine klientenorientierte Organisationsentwicklung anzugeben.
Aus dem Inhalt: Externe Dezentralisierung und advokatorische Handlungsorientierungen als Strukturbedingungen - Konzeptioneller Wandel durch Professionalisierung - Ambivalenz und Adäquanz formaler Organisation.