Show Less
Restricted access

Der monetäre Wert besserer Luft

Eine empirische Analyse individueller Zahlungsbereitschaften und ihrer Determinanten auf der Basis von Repräsentativumfragen

Series:

Werner Schulz

Die Arbeit befasst sich mit den Wertvorstellungen der Bürger als Konsumenten besserer Luft wie als letztendliche Zahler. Es wurden 4.500 Berliner nach ihrer Zahlungsbereitschaft für alternative Luftgüten schriftlich befragt. Die Studie weist nach, dass sich die mit dem Zahlungsbereitschaftsansatz verbundenen Schwierigkeiten (z.B. das Abstraktions- und Trittbrettfahrerproblem) hinreichend in den Griff bekommen lassen. Die Befragungsergebnisse, die mit Hilfe eines regressionsanalytischen Bewertungsmodells auf die ganze Nation hochgerechnet werden, zeigen, wie hoch die Dringlichkeit von Massnahmen zur Verbesserung der Luftgüte in den Augen der betroffenen Bevölkerung ist.
Aus dem Inhalt: U.a. Ökonomie der Luftreinhaltung - Konzepte der kompensierenden und äquivalenten Einkommensvariation - Lösungsansätze zum Informations- und Verteilungsproblem - Bewertungstechniken und -konzept - Wertschätzungsdeterminanten.