Show Less
Restricted access

Die Wiederentdeckung des Nationalen in Dänemark.

Eine Analyse von Ebbe Klovedal Reichs «Frederik. En folkebog om N.F.S. Grundtvigs tid og liv (1972).»

Series:

Susanne Kopp Sievers

Parallel zur Debatte um die dänische EG-Mitgliedschaft ist in Dänemark eine national konzentrierte Grundtvig-Renaissance zu beobachten, die durch Ebbe Klovedal Reichs Grundtvig-Buch eingeleitet wurde. Da Reich aktiver EG-Gegner ist, wird untersucht, inwieweit dieser Konflikt in dem Einzelschicksal Grundtvig widergespiegelt wird. Die Analyse zeigt, dass Reich als Lösung eine nationale Idee entwickelt, die von Grundtvigs Verständnis der «folkelighed» ausgeht.
Aus dem Inhalt: U.a. der Begriff der «folkelighed» bei Grundtvig - Die dänische EG-Debatte - Nationale Tendenz in Reichs Werken - Der deutsch-römische Geist und die EG - Das lebende Wort - Das auserwählte Dänemark.