Show Less
Restricted access

Anwaltswerbung

Eine rechtsvergleichende Darstellung des deutschen und amerikanischen Rechts

Series:

Matthias Prinz

Bis vor wenigen Jahren galt weltweit ein Werbeverbot für Rechtsanwälte. Diese internationale communis opinio existiert nicht mehr. Nach der Meinung des amerikanischen Supreme court verstösst das Werbeverbot gegen das amerikanische Grundrecht auf freie Meinungsäusserung. In anderen Ländern wurden Verstösse gegen das Kartellrecht gerügt. Heute dürfen Rechtsanwälte beispielsweise in Schweden, Norwegen, den USA und England werben. In der vorliegenden Untersuchung wurde die internationale Kritik am anwaltlichen Werbeverbot zum Anlass genommen, die Rechtsmässigkeit des deutschen Werbeverbots zu überprüfen.
Aus dem Inhalt: Geschichte und Entwicklung des Werbeverbots in Deutschland und den USA - Erfahrungen mit Werbung im täglichen Leben - Kartell- und verfassungsrechtliche Bedenken gegen das Werbeverbot - Vor- und Nachteile der Anwaltswerbung.