Show Less
Restricted access

Got Bekennen

Strukturen der Gotteserkenntnis bei Meister Eckhart- Interpretationen ausgewählter Predigten

Series:

Michael Egerding

Aufgrund einer genauen Untersuchung von 7 Predigten Meister Eckharts stellt sich heraus, dass die Gotteserkenntnis eine Existenzbewegung des Menschen erfordert, die Raum und Zeit aufhebt, so dass jeder Unterschied in die unio des Menschen mit Gott einmündet. Da dieser Prozess des Transzendierens im Akt des Predigens dargestellt wird, ist gegenüber der bisherigen Eckhartforschung eine Wende in der Betrachtungsweise erforderlich: die innerhalb einer Predigt einem Vorstellungsprozess unterliegenden Aspekte der Gotteserkenntnis können nicht generell, sondern nur durch eine Vorgehensweise erfasst werden, die die einzelne Aussage im Kontext der jeweiligen Predigt versteht.
Aus dem Inhalt: Der Raum «âne eigenschaft» - Die Zeit des «lûter bekennen» - Sein und Erkenntnis - Überlegungen zum Objekt der Gotteserkenntnis - Strukturen der Gotteserkenntnis - Eckhart und die Sprache.