Show Less
Restricted access

Normative und instrumentelle Aspekte polnischer Sozialpolitik

Series:

Rainer Hasl

Trotz unterschiedlicher Begriffsbestimmung und verschiedener Theorieansätze basiert die polnische Sozialpolitik auf einem einheitlichen Normensystem, das von einem deutlichen Egalitarismusgedanken, von der Kategorie «Arbeit» und dem Bild einer «gesunden» Gesellschaft geprägt wird. Gesellschaftliche Gleichheit und soziale Gerechtigkeit hängen damit ab vom Problem der Verteilungsgerechtigkeit, wobei die Verteilungsform «nach der Arbeit» tragendes Prinzip ist. Dieses Verteilungsprinzip ist jedoch nicht in der Lage, die bestehenden Ungleichheiten abzubauen. Es bewirkt eher eine Tendenz zur Verstärkung der Ungleichverteilung sozialer Leistungen, wie die Entwicklung der Sozialpolitik besonders während der 70er Jahre zeigt.
Aus dem Inhalt: U.a. Sozialpolitikbegriff in Polen - Das Normensystem der polnischen Sozialpolitik - Die staatliche und die betriebliche Sozialpolitik - Veränderungen in den Jahren 1980/81.