Show Less
Restricted access

Die Keinmann-GmbH

Ein unmögliches Rechtsgebilde?

Series:

Dirk Oldenburg

Sofern sämtliche Geschäftsanteile einer GmbH durch rechtsgeschäftliche Übertragung, Erbgang, Kaduzierung, Abandonnierung oder Einbringung der GmbH selbst zufallen oder aber sämtliche Geschäftsanteile von einer Einziehung betroffen sind, stellt sich die Frage nach der Zulässigkeit einer solchen Keinmann-GmbH. Vergleichbar tritt dieses Problem auch bei der AG, der KGaA, dem Verein, der bergrechtlichen Gewerkschaft, der Genossenschaft sowie bei wechselseitigen Beteiligungen auf. Der zu der Unzulässigkeit der Keinmann-GmbH gelangende Autor zeigt für sämtliche Konstellationen die konkreten Rechtsfolgen auf und entwickelt insbesondere für die Kaduzierung und die Abandonnierung gänzlich neue Gesichtspunkte.
Aus dem Inhalt: Wegfall sämtlicher GmbH-Gesellschafter durch Übertragung, Erbgang, Kaduzierung, Abandonnierung, Einbringung oder Einziehung - Darstellung der Rechtsfolgen auch für die AG, KGaA, Verein, Gewerkschaft, Genossenschaft und für wechselseitige Beteiligungen.