Show Less
Restricted access

Forstpolitik in der Republik Korea

Schutz und Entwicklung der Ressource Wald bei nachholender Industrialisierung

Series:

Mu Choon Lee

Die wachsende globale Umweltzerstörung, hervorgerufen durch so unterschiedliche Faktoren wie Armut oder industrielle Prozesse, zwingt die Nationen - besonders die der sogenannten III. Welt - mehr und mehr dazu, umweltfreundliche Entwicklungswege einzuschlagen.
Zur Bereicherung der Strategiendiskussion wird in der vorliegenden Arbeit der Inhalt und die Methode der koreanischen Forstpolitik untersucht, denn die Republik Korea kann im Zuge der nachholenden Industrialisierung beträchtliche Erfolge zum Schutz und zur Entwicklung der Ressource Wald vorweisen.
Aus dem Inhalt: Der Dezimierung der Waldbestände und der daraus resultierenden Zerstörung des Bodens wurde in der Republik Korea bereits in der Industrialisierungsphase mit einer umfassenden Forstpolitik begegnet.