Show Less
Restricted access

Pietismus-Forschungen

Zu Philipp Jacob Spener und zum spiritualistisch-radikalpietistischen Umfeld

Series:

Dietrich Blaufuss

Gegenstand von sechs Forschungsbeiträgen ist der deutsche Pietismus im 17. und frühen 18. Jahrhundert samt Voraussetzungen und Wirkungen. Dieser grossen Frömmigkeitsbewegung im Protestantismus nach Luther wird längst über den Bereich der Theologie hinaus lebhaftes Interesse entgegengebracht. Die vorliegenden Untersuchungen reichen denn auch hinein in Germanistik, Geschichte und Pädagogik. Die von pietistischer Programmatik für den Glauben beanspruchte menschen- und weltverwandelnde Kraft wird mehr und mehr deutlich. - Die Autoren dieses Buches stossen bei ihren Untersuchungen zu neuen Quellen samt Problemen ihrer Erschliessung und bei neuen Fragestellungen auch auf die Tatsache, dass für das 17. und 18. Jahrhundert noch umfängliche Grundlagen- und Vorarbeiten fehlen. Philipp Jacob Spener, Gottfried Arnold, Württembergischer (Oetingerscher) Pietismus und spiritualistischer Hintergrund kommen in Blick.
Aus dem Inhalt: Spener-Forschung - Pädagogik bei Spener - Stammbuch (1689-1696) Wilhelm Ludwig Speners - Geistliche Rhetorik bei Gottfried Arnold - Die Prophetin Maria G. Kummer - Politik aus dem Geist der Bibel bei Hermann Jung (gest. 1678).