Show Less
Restricted access

Kriminelle Karrieren von Gefängnisinsassen

Eine empirische Untersuchung

Series:

Josef Estermann

Die empirische Analyse krimineller Karrieren von Insassen schweizerischer Strafanstalten Mitte der siebziger Jahre zeigt die zentrale Bedeutung der Festschreibung abweichenden Verhaltens von Jugendlichen auf. Typische Deliktstrukturen sowie soziale und ökonomische Merkmale fliessen in die Aufarbeitung der Zusammenhänge ein und ergeben so ein Bild der Struktur institutionell sanktionierter Kriminalität als Grundlage der rechtstatsächlichen Relevanz von Strafrechtsnormen. Trotz der Verwendung komplexer statistischer Verfahren kommt der Arbeit ein hohes Mass an Verständlichkeit und Bedeutung für die Praxis zu.
Aus dem Inhalt: Kriminelle Karrieren - Die Bedeutung der Erziehungsanstalten - Sozio-ökonomische Merkmale - Delikte und Sanktionen - Loglineare Analysemodelle - Untersuchungsdesign zur Kommunikation im Strafprozess.