Show Less
Restricted access

Glaube im Widerstreit

Ausgewählte Aufsätze und Vorträge

Series:

Rosemarie Wirsching

Angesichts der herrschenden inklusiven Entsprechungstheologie, für die ein universaler christlicher Werdeprozess zugleich die Humanisierbarkeit des Menschen und die Reich-Gottes-Ausrichtung der Sozialwelt verbürgt, setzen die hier vereinigten Arbeiten bei den christlichen Unterscheidungen ein - rückführbar auf die Grundunterscheidung von Heil und Unheil. Auch eine exklusive Unterscheidungstheologie zielt auf das Ganze, nun aber ausgehend von der zwischen Geburt und Tod ausgespannten Verlorenheit und Heilsangewiesenheit des Menschen. Eine unterscheidungsbereite Theologie wird damit Ernst machen, dass alte und neue Welt, Sünder- und Gerechtsein in der Lebenskonkretheit gegeneinanderstehen und so jede Einheitsaussage innerhalb bleibender Spannungen vermittelt werden muss. Von mehreren Themen aus wird in diesem Bande eine solche Theologie zu vollziehen versucht; u.a. in der Frage nach der wahren Ökumene und dem Wesen christlicher Freiheit.
Aus dem Inhalt: Der Gottesgedanke - Frieden in biblischer Sicht - Taufe und Volkskirche - Vom Humanvorsprung des christlichen Menschenbildes.