Show Less
Restricted access

Der Energieverbrauch der privaten Haushalte

Eine ökonomische Untersuchung

Series:

Reinhard Schüssler

In der Arbeit wird versucht, den Einfluss der Veränderung der Energiepreise auf den Energieverbrauch der Haushalte zu identifizieren. Es werden drei verschiedene Modelle formuliert und auf der Basis der Nachkriegsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland empirisch getestet. Zur Anwendung kommen das traditionelle Ein-Gleichungs-Nachfrage-Modell vom MARSHALL/HICKS-Typ, das Almost-Ideal-Demand-System nach DEATON/MUELLBAUER, das es u.a. erlaubt, die Substitutionsbeziehungen zwischen den verschiedenen Heizenergieträgern zu untersuchen, und ein an FISHER/KAYSEN angelehntes Modell, mit dem die zeitliche Dynamik der von den Preisveränderungen ausgelösten Anpassungsprozesse abgebildet werden kann, die einerseits in den Beständen der elektrizitäts-, kraftstoff- und raumwärmeverbrauchenden Güter im Besitz der Haushalte und andererseits in der Nutzungsintensität dieser Bestände stattfinden.