Show Less
Restricted access

Regionale Entwicklung in Malaysia

Theoretische Grundlagen, empirischer Befund und regionalpolitische Schlußfolgerungen

Series:

Klaus Krüger

Der Verlauf und die Auswirkungen des sozio-ökonomischen Entwicklungsprozesses auf die regionalen Entwicklungsunterschiede werden gegenwärtig kontrovers beurteilt. Zwar nicht präzis erklärend, so ist der Theorieansatz von H.ELSENHANS zur Dynamik bürokratischer Entwicklungsgesellschaften für eine beschreibende Darstellung sozioökonomischer Entwicklung in den Ländern des Südens und der regionalen Implikationen geeignet.
Wirtschafts- und Sozialindikatoren belegen einen relativ positiven gesellschaftlichen Entwicklungsprozeß in Malaysia. Die regionalen Entwicklungsstrategien Malaysias sind nicht allein am Ziel des Abbaus der regionalen Disparitäten orientiert. Vielmehr werden gleichzeitig Wachstumsziele und ethnische Ausgleichsziele verfolgt. In bezug auf diese Ziele ist die Regionalpolitik Malaysias erfolgreich. Es wurde jedoch nur ein begrenzter Beitrag zur Überwindung der regionalen Disparitäten geleistet.
Aus dem Inhalt: Entwicklungstheoretische Ansätze zur Erklärung und Überwindung regionaler Disparitäten, Gesellschafts- und wirtschaftsstrukturelle Entwicklung Malaysias, Regionale Disparitäten und Regionalpolitik.