Show Less
Restricted access

Quantitative Wirtschaftspolitik bei alternativen Erwartungen

Die Bedeutung der Erwartungsbildung für die Steuerung und Stabilisierung offener Volkswirtschaften

Series:

Hans-Werner Wohltmann

In dieser Arbeit wird die Bedeutung der Erwartungsbildung für die Steuerung und Stabilisierung offener Volkswirtschaften aufgezeigt. Mit Hilfe des systemtheoretischen Konzepts der Steuerbarkeit wird der Nachweis erbracht, dass auch bei rationaler Erwartungsbildung eine erfolgreiche Stabilisierungspolitik betrieben werden kann. Dies wird anhand neoklassischer Modelle für die offene Volkswirtschaft demonstriert. Ausserdem wird im Rahmen dieser Modelle die isolierte Wirkungsweise der traditionellen Instrumente der Globalsteuerung untersucht. Es zeigt sich, dass viele Resultate genau im Gegensatz zu den Ergebnissen stehen, die aus dem traditionellen Keynes-Mundell-Fleming-Modell resultieren.
Aus dem Inhalt: U.a. Steuerbarkeit und Erwartungsbildung - Globalsteuerung bei alternativen Erwartungen - Stabilisierungspolitik in offenen Volkswirtschaften bei rationalen Erwartungen - Neoklassische Modelle für die offene Volkswirtschaft.