Show Less
Restricted access

Untersuchungen zur mittelalterlichen Horaz-Rezeption

Series:

Maria-Barbara Quint

Die mittelalterliche Horazrezeption in ihren unterschiedlichen Formen lässt den antiken Dichter immer als Lehrer auftreten. Horaz dient als «auctoritas» sowohl in ethisch-moralischen wie auch dichtungstechnischen Schriften sowie als Vorbild für eigenständige Dichtungen. Die vorliegende Untersuchung zeichnet dies an ausgewählten Beispielen aus dem 9. bis 12. Jahrhundert nach.
Aus dem Inhalt: U.a. Horaz im Spiegel der Sentenzen - Horaz als «auctoritas» in mittellateinischen Werken - Mittellateinische Dichtungen nach dem Vorbild des Horaz - Horaz als Lehrer der Dichtkunst.