Show Less
Restricted access

Soziostilistische Sprachstrukturen in der Mutter-Kind-Interaktion

An Beispielen aus der Grazer Umgangssprache

Series:

Christine Penzinger

Die Untersuchung beschäftigt sich mit Fragen des Erstspracherwerbs, und zwar unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Mütter in ihrer Interaktion mit Kindern im Vorschulalter und versucht, schicht-, besonders aber situationsspezifischen Unterschieden im sprachlichen Verhalten dieser Modellpersonen nachzugehen. Dabei konzentriert sich das Interesse der Untersuchung auf den Einfluss des Öffentlichkeitsgrades bzw. der Emotionalisiertheit der kommunikativen Interaktionen auf sprachliche Varianz zwischen schriftsprachlichen und umgangssprachlichen (grazerischen) Gebrauchsnormen.
Aus dem Inhalt: Sprechakte in der Mutter-Kind-Interaktion - Sprachvarianz und gruppenspezifisches Sprachverhalten - Betreuersprache - Ammensprache - Soziostilistisch sensible Sprachstrukturen.