Show Less
Restricted access

Kommunikationsstrukturen im poetischen Werk E.T.A. Hoffmanns

Series:

Simone Dattenberger

Das Werk E.T.A. Hoffmanns soll als Ganzheit analysiert werden. Zu diesem Zweck wurden neben den üblichen literaturwissenschaftlichen auch kommunikations- und zeichentheoretische Methoden verwendet. Unter diesen Aspekten ist die Arbeit ein Novum. Hoffmanns Werk ist nicht nur selbst literarische Kommunikation, sondern beschreibt auch alle Arten von Kommunikation. Diese und die Vielzahl von Themen verweisen auf eine ganz bestimmte kommunikative Makrostruktur.
Aus dem Inhalt: U.a. Bei «Sprachlicher Kommunikation» z.B.: Transformation des Realitätsstatus von Figuren - Musiktheorie - Sozial-ethische Normen, bei «Visueller Kommunikation»: Körpersprache - Gemälde etc.